Farbanschlag UBS

UBS-Filiale durch Farbanschlag verwüstet

Die UBS wurde Opfer eines Farbanschlags (Archiv)

06_ubs_fhe.jpg

Die UBS wurde Opfer eines Farbanschlags (Archiv)

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch eine UBS-Filiale in Zürich mit Farbbeuteln und Flaschen beworfen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 20 000 Franken.

Laut einem Bericht auf tagesanzeiger.ch sind die Vandalen vermummt gewesen, als sie die Farbbeutel und Flaschen gegen das Gebäude geworfen haben. Beim Anschlag, der sich gegen 1.30 Uhr ereignet hat, sind auch drei Scheiben zu Bruch gegangen. Der Sachschaden wird auf 20 000 Franken geschätzt. Polizeiliche Ermittlungen sind am Laufen.

Meistgesehen

Artboard 1