Geschwindigkeitskontrolle
Über 500 Fahrzeuge zu schnell unterwegs

Zwischen Freitag und Samstag führte die Kantonspolizei Bern auf der Autobahn A6 zwischen Münchenbuchsee und Schönbühl Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei wurde ein Auto erfasst, das mit 180 km/h unterwegs war.

Drucken
Teilen
Raser

Raser

Solothurner Zeitung

Zwischen Freitag, 14 Uhr, und Samstag, 14 Uhr, führte die Kantonspolizei Bern auf der Autobahn A6 zwischen Münchenbuchsee und Schönbühl Geschwindigkeitsmessungen ohne Anhaltemannschaft durch.

Während diesen 24 Stunden wurden insgesamt 11 364 Fahrzeuge erfasst. 514 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. 505 Verkehrsteilnehmer werden mit einer Ordnungsbusse zu rechnen haben, neun mit einer Strafanzeige. Trotz starkem Regen war ein Automobilist mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h unterwegs, gefolgt von 178 km/h und 170 km/h. Erlaubt wären maximal 120 km/h.

Aktuelle Nachrichten