Tötungsdelikt

Türkischer Bäcker erstochen - Tatverdächtiger in Haft

Mit mehreren Messerstichen erstochen worden ist ein Mann in Zürich Oerlikon. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich bei dem Toten um den Inhaber einer türkischen Bäckerei, die im Haus einquartiert ist. Ein Verdächtiger befindet sich in Haft.

Die Leiche war am Donnerstag gefunden worden. Sie lag im Keller einer Liegenschaft an der Binzmühlestrasse. Dort befindet sich auch die Backstube einer türkischen Bäckerei. Nach Angaben der Kantonspolizei handelt es sich beim Toten vermutlich um den 53-jährigen Bäcker, einen Türken. Zweifelsfrei identifiziert sei er aber noch nicht.

Am Donnerstagabend wurden in Zürich zwei Personen festgenommen. Einer von ihnen wurde nach der Überprüfung wieder entlassen. Für den zweiten, einen 51-jährigen türkischen Angestellten der Bäckerei, beantragte die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft.

Ob die Leiche in der Backstube oder an einer anderen Stelle im Keller lag, wollte Werner Schaub, Sprecher der Kantonspolizei, auf Anfrage nicht sagen.

Der Hausverwalter der Liegenschaft hatte am Donnerstagvormittag die Stadtpolizei gerufen. Er sei auf verdächtige Blutspuren gestossen, sagte er. Nach kurzer Suche fanden die Polizisten die Leiche.

Der Fall wurde der Kantonspolizei übergeben und die auf Gewaltdelikte spezialisierte Staatsanwaltschaft IV wurde eingeschaltet. Die Ermittlungen sind im Gange.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1