Laut Angaben der Kantonspolizei Solothurn war am Dienstag gegen 14.30 Uhr eine Automobilistin mit ihrem leeren Pferdetransporter auf der Passwangstrasse in Richtung Breitenbach unterwegs. Auf Höhe der Heiligblut-Kapelle nahm die Lenkerin Brandgeruch wahr. Ungefähr 300 Meter nach der darauf folgenden scharfen Rechtskurve schaltete sich der Motor des «Ford Transit» aus und das Fahrzeug blieb auf der Fahrbahn stehen.

Während des Gesprächs mit der Pannenhilfe drang Rauch aus der Lenksäule in die Fahrerkabine und die Lenkerin verliess das Fahrzeug fluchtartig. Via Notruf alarmierte sie die Feuerwehr. Der Ford bewegte sich dann plötzlich selbständig rückwärts und kam nach rund 10 Metern auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehr Mümliswil-Ramiswil sowie die Stützpunktfeuerwehr von Balsthal mit gegen 20 Personen im Einsatz. Neben der Fahrbahn, die angesengt wurde, nahmen auch 10 Bäume Schaden. Wegen der Löscharbeiten war die Passwangstrasse für eine Stunde unbefahrbar.