Bodenfelde
Tötete ein Sex-Täter in Deutschland zwei Teenager?

Zwei Jugendliche wurden tot in der Nähe eines Baches aufgefunden. Der 13-jährige Junge sowie das 14-jährige Mädchen wurden übel zugerichtet. Die Polizei vermutet ein Sexualdelikt.

Merken
Drucken
Teilen
Mord zweier Jugendliche in Bodenfelde

Mord zweier Jugendliche in Bodenfelde

Keystone

Gestern wurden im niedersächsischen Bodenfelde zwei Jugendliche tot aufgefunden. Der 13 Jahre alte Junge und das 14-jährige Mädchen lagen in der Nähe des Ortes in einem sumpfigen Waldstück nahe dem Mühlenbach. Die Mutter des Jungen entdeckte ihren toten Sohn zuerst, wenig später fanden Polizisten in einiger Entfernung das tote Mädchen. Beide wurden von den Tätern übel zugerichtet.

Da die Leichen teilweise entkleidet gewesen seien, gebe es ein Indiz dafür, dass es sich um ein Sexualdelikt handeln könnte, sagte Kriminaldirektor Andreas Borchert an der heutigen Pressekonferenz in Nordheim. Es gebe einen Hinweis aus der Bevölkerung, dass die Kinder aus einem dunklen Auto heraus angesprochen worden seien.

Aus «ermittlungstaktischen Gründen» wollte die Polizei keine Angaben zur Todesursache machen. Er gebe keine Auskunft zu den Verletzungen des Jungen und des Mädchens, sagte der Leiter der Mordkommission, Hartmut Reinecke.

Das Mädchen seit Dienstag vermisst

Das Mädchen war seit letztem Dienstag von ihrer Mutter als vermisst gemeldet, verschwunden sei Nina aber bereits am Montag, teilte Kriminaldirektor Andreas Borchert mit. Die Beamten sollen auch immer wieder Angaben darüber erhalten haben, wo sich die Jugendliche in Bodenfelde aufhielt. Gefunden hatten sie die 14- Jährige jedoch nicht.

Der 13 Jahre alte Tobias wurde zum letzten Mal gesehen, als er am Samstagabend gegen 20.00 Uhr einen Freund zum Bahnhof in Bodenfelde gebracht hatte. Danach verschwand er. Die Polizei suchte seit Sonntag nach ihm.

Die Leichen werden zurzeit in Göttingen obduziert. Ein vorläufiges Ergebnis wird frühestens am späten Abend erwartet. (lds/dpa)