Töfflifahrerin wegen Auto gestürzt – Schuldige fuhr weiter

Weil eine Autofahrerin am Donnerstagmorgen ihr den Vortritt nahm, ist eine 17-jährige Mofa-Lenkerin in Gipf-Oberfrick gestürzt und hat sich dabei verletzt. Die Auto-Lenkerin fragte kurz nach ihrem Befinden, machte sich danach aber unerkannt aus dem Staub.

Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, war die 17-Jährige mit ihrem Töffli um 7.10 Uhr auf dem Bluemeweg in Richtung Frick unterwegs. Bei der Querstrasse Im Hof nahte von links ein Auto, welches das Vortrittsrecht des Mofas missachtete, worauf dieses brüsk bremsen musste und zu Fall kam.

Die Mofa-Lenkerin zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu. Die Autofahrerin, eine etwa 40-jährige Frau, fragte kurz nach dem Befinden, fuhr dann aber ohne ihre Personalien zu hinterlassen weiter.

Am Mofa entstand Sachschaden. Die 17-jährige Lenkerin erstattete später bei der Kantonspolizei Anzeige.

Beim Auto handelt es sich um einen älteren weissen Toyota mit Kastenaufbau. Die Kantonspolizei in Frick (062 871 13 33) bittet dessen Lenkerin, sich zu melden.

Meistgesehen

Artboard 1