Der 18-jährige Töffraser war mit 106 Stundenkilometern unterwegs, als ihn die Kantonspolizei Thurgau am Montagnachmittag um 14.30 Uhr erwischte. 

Nach Abzug der Sicherheitsmarge hat der junge Schweizer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 52 km/h überschritten, teilt die Polizei mit. Der junge Mann hat damit ein Raserdelikt begangen.

Das war aber noch nicht alles: Wenig später traf die Polizei den Raser an seinem Wohnort an. Dabei stellte sich heraus, dass er keinen gültigen Führerausweis besass. Die Polizisten beschlagnahmten sein Motorrad im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Kreuzlingen.