A3/Wollerau

Tödlicher Unfall: Autofahrer kollidiert auf der Autobahn mit zwei Pferden

53-Jähriger und zwei freilaufende Pferde sterben auf A3

53-Jähriger und zwei freilaufende Pferde sterben auf A3

Die Tiere rissen in Samstagern aus und waren auf der Autobahn in Richtung Chur unterwegs, als sie mit einem entgegenkommenden PKW kollidierten. Alle Beteiligten verstarben teilweise noch auf der Unfallstelle.

Am frühen Sonntagmorgen sind bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 bei Wollerau SZ ein Autofahrer und zwei Pferde getötet worden. Die Tiere liefen frei auf der Fahrbahn herum.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 4 Uhr auf der A3 Richtung Zürich, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Ungefähr einen Kilometer nach dem Blatt-Tunnel kollidierte der 53-jährige Autofahrer mit zwei Pferden, die frei auf der Autobahn herumliefen.

Die ausgerückten Rettungskräfte versuchten, den Mann zu reanimieren. Dennoch verstarb er noch auf der Unfallstelle. Auch die beiden Tiere starben aufgrund des heftigen Zusammenpralls.

Die Kantonspolizei Zürich untersucht in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal-Albis die genaue Unfallursache und den Grund, wieso die Pferde auf der Autobahn waren.

Wegen des Unfalls musste das betroffene Teilstück der A3 zwischen Wollerau und Richterswil bis um 08.30 Uhr gesperrt werden. Die Kantonspolizei Schwyz leitete den Verkehr um.

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1