Ennetbaden
Tödlicher Unfall wirft Fragen auf

Im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall vom vergangenen Sonntag in Ennetbaden sucht die Kantonspolizei weitere Augenzeugen.

Drucken
Teilen

In enger Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Baden ist die Kantonspolizei derzeit daran, die genauen Umstände des Verkehrsunfalls zu klären. Der 23-jährige mutmassliche Unfallverursacher befindet sich seit Montag in Untersuchungshaft, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Heute steht fest, dass der junge Mann als Lenker des roten Alfa Romeo am Sonntag etwa zwischen 17 und 17.45 Uhr von Bad Zurzach her in Richtung Ennetbaden gefahren war. In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei in Baden weitere Augenzeugen, die Angaben über die Fahrweise des Mannes machen können (Telefon 056 200 11 11).
Bei einem Überholmanöver stiess der Alfa Romeo um 17.45 Uhr in Ennetbaden frontal mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer zusammen. Dieser kam bei der heftigen Kollision ums Leben.