Barbara Reifler, leitende Jugendanwältin des Kanton Thurgau, bestätigte am Donnerstag, dass die Jugendanwaltschaft gegen zwei Jugendliche aus Arbon ermittelt. "Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes sowohl der Opfer wie der Beschuldigten machen wir keine weiteren Angaben dazu."

Laut Aussagen des Vaters des Geschwisterpaars sollen zwei 13-Jährige aus der Nachbarschaft das fünfjährige Mädchen und ihren siebenjährigen Bruder in ein nahegelegenes Wäldchen gelockt haben.

Dort habe einer der Jugendlichen das fünfjährige Mädchen vergewaltigt, der andere 13-Jährige habe den siebenjährigen Bruder festgehalten und zum Zuschauen gezwungen.