Gerwalt

Teenager in Zürich mit Stichwaffe verletzt

Ein 18-Jähriger ist am Samstagabend in Zürichmit einer Stichwaffe schwer verletzt worden (Symbolbild)

Ein 18-Jähriger ist am Samstagabend in Zürichmit einer Stichwaffe schwer verletzt worden (Symbolbild)

Ein 18-Jähriger ist am Samstagabend in Zürich nach einem Streit von einem Unbekannten angegriffen und mit einer Stichwaffe am Oberkörper schwer verletzt worden. Motiv und Tathergang sind noch unklar, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntag mitteilte.

Kurz vor 23.30 Uhr wurde der Stadtpolizei eine Auseinandersetzung an der Siewerdtstrasse 8 gemeldet. Die Einsatzkräfte fanden einen 18- jährigen Iraner mit einer Stichverletzung im Oberkörper. Er wurde von Schutz & Rettung sofort in ein Spital gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer zuvor mit Begleitern durch die Ohmstrasse in Richtung Siewerdtstrasse unterwegs. An der Verzweigung mit der Schaffhauserstrasse kam es aus noch unbekannten Gründen zu einer verbalen Auseinandersetzung mit mehreren anderen Männern.

Als sich der 18-Jährige und seine Begleiter auf die Siewerdtstrasse begaben, wurde er unvermittelt von einem Unbekannten aus der anderen Gruppe mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt. Der unbekannte Täter und seine Begleiter flüchteten danach auf der Schaffhauserstrasse stadtauswärts.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1