Taxifahrer atmen auf: Zwei mutmassliche Täter festgenommen

Zwei Männer überfielen heute Nacht in Suhr einen Taxichauffeur. Die Kantonspolizei konnte die beiden mutmasslichen Täter auf der Flucht festnehmen. Die beiden jungen Serben befinden sich in Untersuchungshaft.

Merken
Drucken
Teilen

Einer der Räuber bestieg am Donnerstag, gegen Mitternacht in Aarau ein Taxi und liess sich nach Suhr zum Altersheim fahren. Dort angekommen sprühte der Fahrgast dem 34-jährigen Taxifahrer plötzlich Pfefferspray ins Gesicht und versuchte, ihm das Portemonnaie zu rauben. Gleichzeitig erschien ein Komplize und bedrohte den Fahrer mit einer Pistole. Möglicherweise weil sich ein Auto näherte, liessen die beiden Räuber vom Opfer ab und rannten ohne Beute davon.

Mehrere Patrouillen der alarmierten Kantonspolizei und der Stadtpolizei Aarau nahmen sofort die Fahndung auf. Eine Patrouille der Kantonspolizei sichtete die beiden Flüchtenden wenig später in einem Wohnquartier im angrenzenden Buchs. Beim Anblick der Polizei spurteten die beiden über Felder und Äcker davon. Die Polizisten konnten die beiden bald einholen, worauf sie aufgaben. Mit Hilfe weiterer Patrouillen wurden sie festgenommen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Serben im Alter von 18 und 19 Jahren, beide wohnhaft im Freiamt. Noch ist unklar, ob die beiden mit anderen Raubüberfällen auf Taxifahrer in Verbindung stehen. Das Bezirksamt Aarau setzte sie für entsprechende Abklärungen in Untersuchungshaft.