Taxichauffeur von zwei Vermummten überfallen

In Basel ist in der Nacht auf Sonntag ein Taxifahrer von zwei Männern überfallen worden. Die Täter bedrohten den Mann mit einer Faustfeuerwaffe und stahlen ihm Bargeld, Autoschlüssel und ein Handy.

Drucken
Teilen

Wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilt, wurde der Taxifahrer kurz vor 2.15 Uhr über die Zentrale an den St.-Galler-Ring beordert. Als der Chauffeur dort ankam, stieg er aus seinem Taxi aus und begab sich eine Treppe zur Eingangstüre hinab.

Dort traten plötzlich zwei schwarz gekleidete und mit Schals vermummte Männer aus dem Dunkeln und hielten dem Taxifahrer eine Faustfeuerwaffe an den Kopf. Sie verlangten sein Portemonnaie, welches im Auto lag. Der eine Täter holte es sich und raubte dem Taxifahrer damit rund 200 Franken.

Nachdem der Chauffeur den beiden Tätern zudem seine Autoschlüssel und das Handy geben musste, machten sich diese zu Fuss in Richtung Strassburgerallee aus dem Staub. Der Taxifahrer verständigte via Alarmvorrichtung im Taxi sofort die Polizei.

Gesucht werden in diesem Zusammenhang: Zwei Unbekannte, beide etwa 18-22 Jahre alt, ca. 175-180 cm gross und schlank. Die beiden Täter trugen dunkle Kleidung, einen dunklen Schal zur Vermummung sowie und eine dunkle Wollmütze. Die Täter sollen gemäss Angaben des Geschädigten Deutsch mit einem südosteuropäischen Akzent gesprochen haben.

Hinweise zu diesem Taxiüberfall bitte an das Kriminalkommissariat Basel-Stadt (061 267 71 11) oder an jeden anderen Polizeiposten.

Aktuelle Nachrichten