Es handle sich dabei nicht um lebensbedrohliche Verletzungen, sagte eine Sprecherin der Kantonspolizei Bern gegenüber Nachrichtenagentur sda. Hintergrund und Hergang der Auseinandersetzung waren zunächst unklar. Zuvor hatte das Onlineportal blick.ch von einer Schiesserei in Ittigen berichtet.

In der Nacht auf Sonntag bestätigte die Kantonspolizei Bern in einer Medienmitteilung, dass es bei der Streiterei zu einer Schussabgabe gekommen war. Verletzt wurde dabei aber niemand. Zunächst hatten die Behörden nicht bekunden wollen, dass sich eine Schussabgabe ereignet hatte.

Der Mann, der vermutlich den Schuss abgab, konnte laut dem Communiqué durch die Einsatzkräfte angehalten werden. Er sowie weitere, an der Streiterei beteiligte Personen wurden für Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Zudem wurde eine Faustfeuerwaffe sichergestellt.

Die Kantonspolizei Bern habe Ermittlungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft aufgenommen. Gemäss ersten Abklärungen muss davon ausgegangen werden, dass die zwei Personen - ein Mann und eine Frau - im Rahmen der Auseinandersetzung verletzt wurden.

 

Aktuelle Polizeibilder: