Verfolgungsjagd

St. Galler Polizei verfolgt ohne Erfolg Auto mit über 200 km/h

Die St. Galler Polizei konnte den Autofahrer nicht einholen (Symbolbild)

Die St. Galler Polizei konnte den Autofahrer nicht einholen (Symbolbild)

Filmreife Verfolgung am Montagnachmittag in St. Gallen: Mit Tempo 120 innerorts und mehr als 200 km/h auf der Autobahn ist am Montag ein Autofahrer in St. Gallen vor der Polizei geflüchtet. Bei der Verfolgung stiessen ein Roller und ein Polizeiauto zusammen.

Der Rollerfahrer wurde leicht verletzt, wie die Stadtpolizei mitteilte. Die Polizei verfolgte einen Kleinwagen mit gestohlenen Kontrollschildern. Auf der Fürstenlandstrasse fuhr das Auto mit bis zu 120 km/h. Danach hängte dessen Fahrer die Polizei auf der Autobahn ab; dabei fuhr er mit über 200 km/h Richtung Rorschach SG.

Bei Tübach SG verloren die Polizisten das Auto aus den Augen. Der Fahrer des Kleinwagens sei bei seiner Flucht sämtliche Risiken eingegangen, heisst es im Communiqué der Stadtpolizei.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1