Spritzfahrt mit Vaters Auto nimmt ein schlechtes Ende
Spritzfahrt mit Vaters Auto nimmt ein schlechtes Ende

Ein 18-Jähriger verursachte am Sonntagmorgen mit dem Wagen seines Vaters in Münchenstein BL einen spektakulären Selbstunfall und flüchtete. Die Polizei kam dem jungen Mann auf die Spur und fand heraus, dass dieser trotz Ausweisentzugs unterwegs gewesen war.

Drucken
Polizeiauto (Symbolbild)

Polizeiauto (Symbolbild)

Keystone

Der Lenker des schwarzen Personenwagens fuhr am Sonntagmorgen gegen 3.45 Uhr von Bottmingen her in Richtung Münchenstein. Er verursachte auf dieser Strecke einen Selbstunfall, in dem sein Auto auf dem Dach landete. Der Automobilist blieb trotz des schweren Unfalls weitgehend unverletzt und er ergriff die Flucht.

Die Polizei Basel-Landschaft konnte den fehlbaren Lenker ermitteln. Es handelt sich um den 18-jährigen Sohn des Fahrzeugbesitzers, der trotz Ausweisentzugs mit dem Auto seines Vaters unterwegs war. Es waren weder Alkohol noch Drogen im Spiel.

Aktuelle Nachrichten