Allschwil

Spektakulärer Selbstunfall fordert eine Verletzte

Der Lenker und ein Beifahrer blieben unverletzt, eine Beifahrerin wurde leicht verletzt. (Polizei BL)

Selbstunfall in Allschwil

Der Lenker und ein Beifahrer blieben unverletzt, eine Beifahrerin wurde leicht verletzt. (Polizei BL)

Am Dienstagabend hat ein 18-jähriger Automobilist in Allschwil BL einen Selbstunfall verursacht, bei welchem eine Beifahrerin leicht verletzt wurde. Der Lenker ist erst seit einer Woche im Besitz des Führerausweises.

Der 18-jährige Neulenker, welcher erst seit einer Woche im Besitz des Führerausweises ist, fuhr am Dienstag um 22.55 Uhr zusammen mit zwei 17-jährigen Mitfahrern auf der Schönenbuchstrasse in Allschwil in Richtung Schönenbuch BL. Laut einer Mitteilung der Polizei Basel-Landschaft verlor er zirka 400 Meter vor der Dorfeinfahrt Schönenbuch in einer leichten Rechtskurve - aus noch unklaren Gründen - die Herrschaft über sein Fahrzeug.

In der Folge stiess der Personenwagen an die rechtsseitige, ansteigende Strassenböschung, worauf es ihn nach einer Schleuderfahrt von rund 34 Metern überschlug. Anschliessend kam er im angrenzenden Wiesland auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Lenker und ein Mitfahrer konnten das stark beschädigte Fahrzeug selbständig verlassen und die leicht verletzte Mitfahrerin aus dem Auto bergen. Diese musste durch die Sanität Basel ins Spital überführt werden. Während der Tatbestandsaufnahme wurde der Verkehr im Bereich der Unfallstelle für rund zwei Stunden einstreifig geführt.

Meistgesehen

Artboard 1