Kriminalität
Solothurner Häuser waren vergangene Nacht im Visier von Einbrechern

Im Kanton Solothurn sind Einbrecher unterwegs: In der Nacht auf Samstag kam es zu zehn Einbrüchen und Einbruchversuchen. Im Visier der Täterschaft standen vor allem Wohnhäuser in der Region Gäu und Geschäftsgebäude in der Umgebung Solothurn.

Drucken
Teilen
In der Nacht auf Samstag kam es im ganzen Kantonsgebiet zu gut zehn Einbrüchen oder Einbruchversuchen.

In der Nacht auf Samstag kam es im ganzen Kantonsgebiet zu gut zehn Einbrüchen oder Einbruchversuchen.

KEYSTONE

In Oberbuchsiten drangen die Unbekannten in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses ein. Sie wuchteten im Parterre die Gartensitzplatztüre auf und stiegen im oberen Stockwerk über den Balkon in die Wohnung ein.

In Luterbach versuchten die Einbrecher an der gleichen Strasse in drei Geschäftsliegenschaften einzudringen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Das Deliktsgut und der angerichtete Sachschaden sind noch unbekannt.

Aktuelle Nachrichten