Gunzwil
Sieben Kühe verenden bei Stall-Brand

Am Dienstagmorgen ist im Luzernischen Gunzwil ein Stall in Brand geraten. Rund 45 Kühe flüchteten ins Freie, jedoch kam für sieben Tiere jede Hilfe zu spät

Merken
Drucken
Teilen
Eine Kuh linst über ihre Artgenossen (Symbolbild)

Eine Kuh linst über ihre Artgenossen (Symbolbild)

Keystone

Ein Nachbar habe nach sieben Uhr die Feuerwehr alarmiert, wie Stephan Roos, Kommandant der Feuerwehr Michelsamt, gegenüber 20 Minuten sagte. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Scheune in Vollbrand.

Rund eine Stunde später war das Feuer gelöscht. Personen kamen keine zu Schaden. Die meisten der rund 45 Kühe flüchteten unverletzt ins Freie. Für sieben Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Warum der Brand in der freistehenden Scheune ausbrach, ist gemäss Angaben des Feuerwehrkommandanten unklar. Brandermittler der Polizei würden die Ursache untersuchen.

Der Sachschaden kann nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen 94 Angehörige der Feuerwehr Michelsamt.