Eine 28-jährige Schweizerin fuhr am Mittwochabend gegen 23.15 Uhr von Langenbruck BL her in Richtung Waldenburg, als sie die Herrschaft über ihr Auto verlor. In der Folge touchierte dieses zunächst die linksseitige Leitplanke und kam ins Schleudern. Das Auto driftete nach rechts ab und kollidierte dort wiederum mit der ansteigenden Waldböschung. Schliesslich kippte das Auto auf die rechte Seite und kam so wieder auf der Strasse zum Stillstand.

Die Frau blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Warum sie verunfallte, sei noch nicht restolos geklärt, teilt die Baselbieter Polizei mir. Allerdings ergab ein vor Ort druchgeführter Alkoholtest einen Wert von 1,6 Promille.

So musste die 28-Jährige ihren Führerausweis an Ort und Stelle abgeben und wird verzeigt. Das stark beschädigte Auto musste abgeschleppt werden.