Schönenwerd/Dulliken

Serientäter geschnappt: Er verursachte 90000 Franken Sachschaden

Im Verlauf von umfangreichen Ermittlungen ist es den Solothurner Strafverfolgungsbehörden gelungen, rund 40 Sachbeschädigungen zu klären. Diese wurden vorwiegend in den Gemeinden Schönenwerd und Dulliken begangen.

Während den Monaten April bis Juli 2015 sind der Kantonspolizei Solothurn aus den Gemeinden Schönenwerd und Dulliken zahlreiche Sachbeschädigungen gemeldet worden.

Beschädigt wurden vorwiegend Objekte und Gebäude im öffentlichen Raum wie Post-, Bank-, Ticket- und Verpflegungsautomaten, Telefonkabinen sowie Tür- und Fensterscheiben an Bahnhöfen, Wartehäuschen, Schulhäusern, Turnhallen und Geschäften.    

Die Ermittlungen durch die Kantonspolizei Solothurn und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn haben in der Zwischenzeit zur Aufklärung dieser Straftaten geführt. Als mutmasslicher Täter konnte ein 30-jähriger Mann ermittelt werden.

Dieser ist weitgehend geständig, rund 40 Sachbeschädigungen mit einer geschätzten Schadensumme von rund 90‘000 Franken begangen zu haben. (pks)

Meistgesehen

Artboard 1