Unfall

Selbstunfall unter Alkoholeinfluss fordert einen Verletzten

Der Personenwagen wurde beim Unfall massiv beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden

Der Personenwagen wurde beim Unfall massiv beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden

Am frühen Mittwochmorgen ereignete sich auf der Bruderholzstrasse in Bottmingen ein Selbstunfall eines Autolenkers. Der angetrunkene Mann wurde verletzt, am Personenwagen entstand Totalschaden.

Der 57-jähriger Autolenker fuhr mit seinem Personenwagen auf der Bruderholzstrasse in Richtung Bottmingen. Vor dem Kreisverkehrsplatz Bruderholzstrasse/Fiechthagstrasse geriet er auf die Grünfläche in der Strassenmitte und kollidierte mit einem Verkehrssignal.

In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend in der Mitte des Kreisels zum Stillstand. Der Mann konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen. Er musste jedoch durch die Sanität Basel ins Spital eingeliefert werden, wie die Kantosnpolizei Basel-Landschaft mitteilte.

1.59 Promnille Alkohol im Blut

Ein noch am Unfallort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1.59 Promille. Der Automobilist muss mit einem mehrmonatigen Entzug seines Führerausweises sowie mit einer empfindlichen Geldbusse rechnen. Er wird ausserdem an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

Der Personenwagen wurde beim Unfall massiv beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1