Luzern

Selbstunfall in Luzern: 77-jährige Lenkerin gestorben

Junger Strolchenfahrer baut Unfall

Junger Strolchenfahrer baut Unfall

Die 77-jährige Autofahrerin, die am Samstagnachmittag in Luzern einen schweren Selbstunfall verursacht hatte, ist gestorben. Weshalb sie verunglückte, ist unklar. Wie die Luzerner Polizei mitteilte, erlag die Frau ihren schweren Verletzungen noch am Samstagabend.

Die 77-Jährige hatte am Samstag kurz nach Mittag beim Kreisel Oberlöchli die Herrschaft über ihr Auto verloren. Der Wagen kollidierte mit einem Fahrleitungsmasten, geriet auf eine abfallende Wiese und überschlug sich. Dabei wurde die Frau aus dem Auto geschleudert. Eine 66-jährige Mitfahrerin verletzte sich mittelschwer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1