Am Freitagmorgen, 6.10 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Kosovare aus der Region mit seinem Auto auf der Rheintalstrasse von Kaiserstuhl Richtung Bad Zurzach.

Bei Rekingen nickte er am Steuer kurz ein und geriet mit seinem Toyota auf die Gegenfahrbahn, wobei er seitlich mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidierte. Daraufhin kam das Auto nach zirka 40 Meter im Strassengraben zum Stehen.

Der Auto- sowie der Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Während der Bergung und Tatbestandsaufnahme wurde die Kantonspolizei durch die Regionalpolizei Zurzibiet sowie die Schweizer Grenzwache unterstützt. Ebenso wurden Fachleute der SBB beigezogen. Der Bahnbetrieb wurde jedoch nicht beeinträchtigt.

Der Unfallfahrer musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Der Sachschaden beträgt gegen 20'000 Franken. (pd/sha)