Mülligen
Seitliche Kollision beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn

Seitliche Kollision auf der Autobahn: Ein Lastwagen schwenkte zum Überholen nach Links, ein unbekanntes Fahrzeug wich daraufhin auf die dritte Spur aus und kollidierte mit dem dort befindlichen Auto.

Drucken
Die Kantonspolizei Aargau musste wegen einer Kollision auf der Autobahn ausrücken

Die Kantonspolizei Aargau musste wegen einer Kollision auf der Autobahn ausrücken

Kapo AG

Eine 39-jährige deutsche Automobilistin hatte am Donnerstag Glück. Sie blieb bei einer seitlichen Kollision auf der Autobahn unverletzt.

Sie fuhr kurz nach 14.30 Uhr von der Autobahn A3 herkommend bei der Verzweigung Birrfeld auf die Autobahn A1, Fahrbahn Zürich, Richtung Bareg und befand sich dabei in Höhe Mülligen auf der zweiten Überholspur, als ein Lastwagen vom Normalstreifen nach links zum Überholen ausschwenkte, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Ein blaues Auto, das sich auf dem ersten Überholstreifen befand, zog nach links und touchierte dabei den Opel.

Am Opel Corsa entstand ein Sachschaden von zirka 6 000 Franken. Die beteiligte Autofahrerin blieb unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen. (fvo)

Aktuelle Nachrichten