Kurz vor 3 Uhr verlor ein 33-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Auto. Nach Angaben der Polizei hatte er Alkohol konsumiert. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern. Dabei touchierte es zuerst ein Auto, das bei Matran die Autobahn verlassen wollte, bevor es einen Hang hinauffuhr und frontal in eine Lärmschutzwand krachte.

Die beiden Insassen wurden verletzt ins Spital gebracht; der 30-jährige Beifahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen. Das zweite Auto prallte nach dem Zusammenstoss in eine Leitplanke und blieb auf der Fahrbahn stehen. Sein Lenker begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Aktuelle Polizeibilder: