Aesch BL
Schwerer Verkehrsunfall fordert vier Verletzte – Rega muss ausrücken

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Ettingerstrasse zwischen Aesch und Ettingen verletzten sich vier Personen. Ein Mann musste mit schweren Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken
Ein 42-jähriger Autolenker kam aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn.
4 Bilder
Schwerer Verkehrsunfall in Aesch
An den beiden Personenwagen entstand Totalschaden. Vier Personen wurden verletzt, ein Mann sehr schwer.
Sogar die Rega musste ausrücken und einen schwer verletzten Mann ins Spital fliegen.

Ein 42-jähriger Autolenker kam aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

Kapo BL

Zwei Personenwagen und ein Lieferwagen waren am Donnerstagmittag in einen schweren Verkehrsunfall in Aesch verwickelt. Insgesamt wurden vier Personen dabei verletzt, eine davon schwer. Für die Rettung musste auch ein Helikopter der Rega aufgeboten werden und die Ettingerstrasse war für drei Stunden komplett gesperrt.

Ein 42-jähriger Autofahrer kam aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn auf der Ettingerstrasse zwischen Aesch und Ettingen. Er kollidierte dann seitlich frontal mit einem anderen, korrekt fahrenden Auto. Davor fuhr der Unfallverursacher auf einen Lieferwagen auf, dann verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Schwer verletzt musste der 42-Jährige durch die Rega ins Spital geflogen werden. Die drei weiteren Unfallbeteiligten zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht.

An beiden Autos entstand Totalschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Polizei, Sanität, Rega und Feuerwehr standen im Einsatz.

Aufgrund der aufwändigen Aufräumarbeiten musste die Ettingerstrasse für über drei Stunden gesperrt werden.

Aktuelle Nachrichten