Laut dem Online-Portal "Blick.ch" droht dem 47-Jährigen, der seit Jahren in Thailand lebt, die Todesstrafe.

Gemäss thailändischen Medienberichten war er am Montag am internationalen Flughafen von Phuket von der Polizei aufgegriffen worden. Er soll vier Kilo Kokain mit sich geführt haben. Das EDA bestätigte lediglich die Verhaftung des Schweizers.

Die Schweizer Botschaft stehe in Kontakt mit der Person und den thailändischen Behörden, um die Sachlage zu klären und die betroffene Person zu unterstützen, erklärte das EDA auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.