Italien
Schweizer Schüler stirbt auf Schulreise beim Messerwerfen

Ein 16-jähriger Schweizer ist am späten Dienstagabend in Rom auf einer Klassenreise gestorben. Der Jugendliche verletzte sich beim Messerwerfen mit zwei Kameraden tödlich.

Drucken
Der Sechzehnjährge starb beim Messerwurf-Spiel in Rom. (Symbolbild)

Der Sechzehnjährge starb beim Messerwurf-Spiel in Rom. (Symbolbild)

fotolia

Ein Messer habe den Jugendlichen in der Brust getroffen, berichteten italienische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. Der Jugendliche sei noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte gestorben.

Beim Opfer handelt es sich um einen Oberstufenschüler der Elysée-Schule in Lausanne, wie die Waadtländer Behörden mitteilten. Der Jugendliche habe das Messer während des Klassenlagers gekauft.

Die italienischen Polizisten untersuchten am Mittwoch den Unfallhergang und befragten Schulkameraden des Verstorbenen. Die zwanzig Schüler und drei Lehrer befanden sich seit Montag in Rom.

Aktuelle Nachrichten