Tierschmuggel

Schweizer schmuggelt bedrohte Vogelspinnen nach Deutschland

Einige der geschmuggelten Tiere stehen auf der roten Liste (Symbolbild)

Einige der geschmuggelten Tiere stehen auf der roten Liste (Symbolbild)

Deutsche Zöllner haben am Grenzübergang Waldshut-Rheinbrücke einen Schweizer erwischt, der vier artengeschützte Vogelspinnen nach Deutschland schmuggeln wollte. Nicht zum ersten Mal, wie sich herausstellte.

Der Mann habe für solche Aus- und Einfuhren keine erforderlichen Genehmigungen vorweisen können, teilte das Hauptzollamt Singen am Mittwoch mit. Da die vorgefundenen Spinnenarten als bedrohte Tiere gelten, lagen zudem Verstösse gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen vor.

Sämtliche sechs Spinnen wurden durch den Zoll beschlagnahmt. Gegen den 44-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er musste eine Sicherheit in Form eines Barbetrages hinterlegen und eine Strafe in Höhe von 160 Euro bezahlen.

Meistgesehen

Artboard 1