Zuchwil
Schütze von Zuchwil bestreitet Schüsse auf Ex-Freundin

Der Mann, der am Montag seine Freundin niedergeschossen hatte, konnte heute erstmals befragt werden. Der tatverdächtige 22-jährige Schweizer bestreitet, die Tat begangen zu haben. Er bleibt für weitere Ermittlungen in Untersuchungshaft.

Merken
Drucken
Teilen
Der mutmassliche Täter befindet sich im Untersuchungsgefängnis Solothurn.

Der mutmassliche Täter befindet sich im Untersuchungsgefängnis Solothurn.

Hanspeter Bärtschi

Grund für die späte Befragung ist gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn die gesundheitliche Verfassung des 22-Jährigen.

Der mutmassliche Täter wird beschuldigt, am frühen Montagnachmittag in Zuchwil seine Ex-Freudin angeschossen und dadurch schwer verletzt haben. Danach floh er mit dem Auto und konnte nach einer umgehend ausgelösten Fahndung kurze Zeit später in Murgenthal festgenommen werden.

Das Opfer befindet sich weiterhin in Spitalpflege. Der Zustand sei stabil, heisst es vonseiten der Polizei. (ldu)