Weihnachtsverkehr
Schöne Bescherung: 23 Unfälle auf Solothurner Strassen

Trotz zum Teil winterlichen Verhältnissen gingen bei der Kantonspolizei Solothurn über die Weihnachtstage wenige Unfallmeldungen ein. Starker Festtagsverkehr führte zu Stau auf der Autobahn A2 bei Härkingen.

Merken
Drucken
Teilen
Winterliche Strassenverhältnisse

Winterliche Strassenverhältnisse

Keystone

Am Freitag, 24.12.2010 wurden 12 Verkehrsunfälle bei der Kantonspolizei Solothurn gemeldet. Am Weihnachtstag gingen vier Meldungen zu Verkehrsunfällen ein und am Stephanstag kam es auf Solothurner Strassen zu sieben Verkehrsunfällen. Insgesamt gingen die Unfälle aber relativ glimpflich aus: Nur vier Personen wurden leicht verletzt.

Von Mitternacht bis heute Morgen wurden noch keine Unfallmeldungen durchgegeben.

Stau bis ins Baselbiet

Am Sonntag kam es auf der Autobahn A1 und A2 (in beiden Richtungen) wegen dem ausserordentlich starken Verkehrsaufkommen zu vier Auffahrunfällen, zu Stau und/oder stockendem Kolonnenverkehr.

Aufgrund der massiven Verkehrsüberlastung im Raum der Verzweigung Härkingen staute sich der Verkehr auf der Autobahn A2 bis ins Baselbiet. Aus diesem Grund musste der Belchentunnel wiederholt komplett gesperrt werden.

Derzeit ist/sind die Autobahn und die Kantonsstrassen normal befahrbar und Unfall- oder Staumeldungen liegen keine vor. (lds)