Zug
Schon wieder: Asylbewerber bewusstlos und gefesselt aufgefunden

Der syrische Asylbewerber, der kürzlich gefesselt und bewusstlos am Ufer der Lorze in Zug aufgefunden wurde, ist erneut Opfer eines Übergriffs geworden. Wieder war er gefesselt und bewusstlos.

Merken
Drucken
Teilen
Bereits am 17. September wurde der Asylbewerber bei dieser Unterführung bewusstlos und gefesselt aufgefunden.

Bereits am 17. September wurde der Asylbewerber bei dieser Unterführung bewusstlos und gefesselt aufgefunden.

Kapo Zug

Mysteriös: Letzte Woche stiess ein Jogger bei der Personenunterführung der Chamerstrasse in Zug auf einen bewusstlosen und gefesselten 38-jährigen Asylbewerber. Der Syrer wurde durch die Sanität ins Spital gebracht.

Am Donnerstag gegen 14.30 fand nun eine Joggerin denselben Mann, wieder gefesselt und bewusstlos, am Lorzenweg in Zug. Er war am Hals gefesselt. Die Joggerin alarmierte sofort eine zufällig vorbeifahrende Polizeipatrouille. Die Sanität brachte den Mann anschliessend ins Spital. Sein Zustand wurde als stabil beschrieben.

Die Polizei konnte den Mann noch nicht befragen. Sie sucht Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können. (az)