Winterthur
Schock am Bahnübergang: Mutter und Kinder von Zug erfasst

Glück im Unglück hatte eine 37-jährige Autofahrerin in Winterthur. Die Schranken beim Bahnübergang senkten sich bereits, als sie die Gleise noch überqueren wollte. Ein heranfahrender Zug erfasste das Fahrzeug.

Merken
Drucken
Teilen
Schock am Bahnübergang: Auto mit drei Personen von Zug erfasst
4 Bilder

Schock am Bahnübergang: Auto mit drei Personen von Zug erfasst

Newspictures

Als die Frau bemerkte, dass sich die Bahnschranken senkten, befand sie sich schon mitten auf dem Bahnübergang. Sie hielt an und wollte rückwärts fahren. Doch zu diesem Zeitpunkt waren die Schranken schon unten.

Der aus Bülach herannahende Zug erfasste das Auto. Zu dem Zeitpunkt befanden sich die Frau und zwei Kinder in dem Fahrzeug, sie alle blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen.

Der Bahnbetrieb auf der Linie Winterthur-Bülach war zwischen Winterthur und Winterthur-Wülflingen für rund eineinhalb Stunden unterbrochen.