Schnottwil: Feuer zerstört Riegelbau

Am Dienstagabend wurde ein Wohn- und Geschäftshaus in Schnottwil durch einen Brand erheblich beschädigt. Die Bewohner konnten das Objekt rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, ging bei der Alarmzentrale am Dienstag um 21.30 Uhr die Meldung ein, dass in der Berstrasse 33 in Schnottwil ein Wohn- und Geschäftshaus in Vollbrand stehe. Die ausgerückte Regionalfeuerwehr Oberer Bucheggberg stand dann einem Vollbrand im Wohnbereich des Riegelbaus gegenüber, wie es in der Mitteilung heisst.

Gemeinsam mit der ebenfalls aufgebotenen Stützpunktfeuerwehr Grenchen konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und schliesslich gelöscht werden. Insgesamt waren 55 Feuerwehrleute (30 aus dem Oberen Bucheggberg und 25 aus Grenchen) mit neun Fahrzeugen im Einsatz. Der Sachschaden am Gebäude ist beträchtlich und dürfte nach ersten Schätzungen mehrere 100 000 Franken betragen.

Die Bewohner der drei Wohnungen konnten das Gebäude aus eigener Kraft verlassen und wurden nicht verletzt.

Die Brandursache ist zurzeit noch nicht bekannt, die Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn laufen.