Raubüberfall

Schlafzimmerräuber überfallen in Jonschwil SG Hausbesitzer

Der Alptraum eines jeden Schlafenden: Einbrecher  (Symbolbild)

Der Alptraum eines jeden Schlafenden: Einbrecher (Symbolbild)

Mit einer Schusswaffe bewaffnete Schlafzimmerräuber haben am frühen Samstagmorgen in Jonschwil SG einen Hausbesitzer im Schlaf überrascht, gefesselt und ausgeraubt. Der Räuber und seine Komplizin flohen unerkannt mit ihrer Beute aus Schmuck und Bargeld.

Zuvor hatten die beiden Täter den Mann mit der Schusswaffe gezwungen, den Tresor im Haus zu öffnen, wie die Kantonspolizei St. Gallen weiter mitteilte. Den Tätern fielen Schmuck und Bargeld im Wert von mehren tausend Franken in die Hände.

Ins Haus eingedrungen war das Räuberpaar über die Türe zum Sitzplatz, die sie aufbrachen. Danach überraschten sie den schlafenden Hausbesitzer. Körperlich sei dieser beim Überfall nicht verletzt worden, hiess es in der Mitteilung.

Das Opfer beschrieb seine Peiniger als Mann und Frau, die beide Englisch mit slawischem Akzent gesprochen hätten. Die Kantonspolizei fahndet nun nach den Tätern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1