Kurz vor 22 Uhr bemerkte die Bäuerin Feuer auf dem Dach des Ökonomiegebäudes und alarmierte die kantonale Notrufzentrale. Die Feuerwehr rückte mit über 120 Einsatzkräften aus und bekämpfte den Brand, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte.

Während die Scheune vollständig zerstört wurde, gelang es den Feuerwehren, ein Übergreifen des Feuers auf das angebaute Wohnhaus weitgehend zu verhindern. Das Wohngebäude wurde im Dachbereich beschädigt.

Die Brandursache ist bis jetzt noch nicht geklärt. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau hat noch in der Nacht die Arbeit aufgenommen.