Nach dem Verlassen der Extrazüge beim St. Jakob-Park stürmten Anhänger des FC Zürich drei Eingänge des Stadion und verschafften sich so unkontrolliert Zugang in den Eingangsbereich des Gästesektors, wie die Basler Polizei am Freitag mitteilte. Dabei wurde ein Mitarbeiter der Stadionsicherheit verletzt.

Um einen geordneten Einlass zu gewährleisten, intervenierte die Basler Polizei zur Unterstützung der Stadionsicherheit mit Gummischrot und Reizstoff. Danach kam es zu einzelnen Scharmützeln vor dem Stadion.

Die Basler Polizei unterstützt von den Baselbieter Kollegen hielt vier Personen an und nahm ihre Personalien auf. Die Sanität musste 25 Personen behandeln, vier davon mussten ins Spital gebracht werden.