Unfall

Sattelschlepper verliert auf A13 bei Thusis seinen Auflieger

Der verlorene Auflieger (Kapo GR)

Der verlorene Auflieger (Kapo GR)

Auf der Autobahn A13 hat am Freitagabend in Graubünden ein Sattelschlepper seinen Auflieger verloren. Der leere Auflieger riss ab und machte sich selbständig. Der Unfall verlief aber glimpflich. Verletzt wurde niemand.

Wegen des Unfalls sperrte die Polizei die A13 teilweise. Der Unfall ereignete sich kurz nach einem Tunnel zwischen Thusis GR und Zillis, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. Der 29-jährige Lastwagenchauffeur trat nach dem Unfall sofort auf die Bremsen und habe die Zugmaschine rasch zum Stillstand gebracht.

Der dreiachsige Auflieger sei "glücklicherweise" mit seinen abgerissenen Brems- und Elektroleitungen auf der eigenen Fahrbahnhälfte liegen geblieben. Dabei wurde die Leitplanke beschädigt.

Nach dem Unfall leitete die Polizei den Personenverkehr auf die Kantonsstrasse um. Der Schwerverkehr sei angehalten und "koordiniert an der Unfallstelle vorbeigeführt" worden.

Warum der Auflieger sich selbständig gemacht hat, versuchen nun Unfall-Experten herauszufinden. Die Polizei stellte deswegen den ganzen Sattelschlepper sicher.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1