Hauenstein
Sattelmotorfahrzeug rutscht von der Strasse und prallt in einen Baum

Ein Chauffeur verliert auf der nassen Hauptstrasse in Hauenstein die Kontrolle über sein Sattelmotorfahrzeug, gerät von der Strasse und prallt in einen Baum. Er wird dabei mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Verunfalltes Sattelmotorfahrzeug

Verunfalltes Sattelmotorfahrzeug

Zur Verfügung gestellt

Am Dienstag um 17.40 Uhr fuhr der Lenker eines Sattelmotorfahrzeuges auf der Hauptstrasse in Hauenstein in Richtung Olten. Kurz nach der Ortsbeginntafel verlor der Chauffeur auf der nassen und mit Schneeresten bedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge überquerte dieses das Trottoir, geriet ins Wiesland und prallte schlussendlich in einen Baum.

Aufgrund des abfallenden Geländes stürzte das Sattelmotorfahrzeug den Hang hinab und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand. Der Chauffeur konnte unter Mithilfe der ausgerückten Feuerwehren geborgen werden und wurde durch den Rettungsdienst in ein Spital eingewiesen.

Das Sattelmotorfahrzeug war mit Dieselöl betankt, wovon rund 200 bis 300 Liter ausliefen. Es wurden daher die Stützpunktfeuerwehr Olten und Sissach, die Feuerwehren Hauenstein und Läufelfingen, sowie die Ölwehr Olten aufgeboten. Auch das Amt für Umwelt, der Schadendienst und die Fischzucht Trimbach wurden orientiert. Eine Spezialfirma hat die kontaminierte Erde ausgehoben.

Aktuelle Nachrichten