Es dürfte sich um den 55-jährigen Piloten des Kleinflugzeugs des Typs Tecnam P 62 und um den nach wie vor unbekannten Passagier handeln. Genauere Informationen wurden für Montagvormittag in Aussicht gestellt.

Der Flugzeugrumpf war am Sonntagabend in 50 Meter Tiefe entdeckt worden. Am dritten Tag der aufwendigen Suche wurde gegen 21 Uhr mit einem Sonargerät das Wrack geortet. Bilder einer Unterwasserkamera bestätigten den Fund.

Die Suche nach dem Wrack hatte sich schwierig gestaltet. Vermeintliche Spuren des abgestürzten Flugzeugs stellten sich als Baumstämme und anderes Schwemmgut heraus, da die Absturzstelle im Bereich der Mündung der Bregenzerach liegt.