Kriminalität

Renter bestohlen - falscher Polizist in Basel festgenommen

Polizist an der Hochstrasse in Basel (Archivbild)

Polizist an der Hochstrasse in Basel (Archivbild)

In Basel ist ein mutmasslicher falscher Polizist festgenommen worden. Der 37-jährige Schweizer wird dringend verdächtigt, sich gegenüber Rentnern als Polizist ausgegeben und sie dann bestohlen zu haben.

Der Festnahme vor ein paar Tagen seien umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen, teilte die Basler Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Inzwischen verfügte das Zwangsmassnahmengericht für den Mann Untersuchungshaft.

Bekannt sind bis jetzt zwei Fälle, die aufs Konto des falschen Polizisten gehen dürften. Beide ereigneten sich im Januar. Im einen Fall nahm der Täter einem 86-jährigen Mann in einer Alterssiedlung einen grösseren Geldbetrag ab.

Im zweiten Fall hob ein falscher Polizist vom Bankkonto einer 91-jährigen Frau mehrere tausend Franken ab. Unter einem Vorwand hatte der Täter zuvor die betagte Frau dazu bewegen können, ihm die Bankkarte und den Pin-Code auszuhändigen. Die Staatsanwaltschaft geht von weiteren Opfern aus und ruft diese auf, sich zu melden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1