Dabei zerschlugen sie einen Drogenschmugglerring, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Sieben Menschen im Alter von 29 bis 61 Jahren wurden festgenommen. Ihnen droht lebenslange Haft. Bei dem synthetischen Suchtstoff war es die grösste Menge, die in Australien je beschlagnahmt wurde, bei Heroin der drittgrösste Fund aller Zeiten.

Die Polizei schlug nach monatelanger Beschattung der Bande am Montagabend zu: Sie fasste die Männer in verschiedenen Vororten Sydneys. Drei der Festgenommenen stammen demnach aus Australien, die anderen vier aus Hongkong, wo die internationale Drogenbande ihre Basis haben soll.

In Schiffscontainern stellten die Ermittler 252 Kilogramm Heroin und 306 Kilogramm Methamphetamin sicher. Das Rauschgift war in Terracotta-Töpfen versteckt. Es hätte auf dem Schwarzmarkt eine halbe Milliarde australische Dollar eingebracht, schätzt die Polizei. Über die Herkunft des Rauschgifts wollte sie keine Angaben machen.

Auf das geplante Schmuggelgeschäft hatten US-Drogenfahnder die Australier vor einem Jahr aufmerksam gemacht. "Wir haben einige Leute, die wir verdächtigten, Rauschgift zu schmuggeln, über elf Monate dicht beschattet", sagte der stellvertretende Polizeichef Andrew Colvin. Nach seinen Angaben wurden im vergangenen Jahr 14 Tonnen Drogen in Australien beschlagnahmt.