Ihr Bus nach Österreich wurde an der Autobahn 8 bei Ulm vom Zoll vier Stunden festgehalten, bis der Unternehmer per Blitzüberweisung Steuerrückstände in Höhe von 6500 Euro beglichen hatte, wie der Zoll am Donnerstag mitteilte.

Routinemässige Überprüfungen der Beförderungsdokumente hätten die Steuerschuld des französischen Unternehmens beim Finanzamt ans Licht gebracht.