Reh verursacht wilden Unfall

Reh verursacht wilden Unfall

Das Reh irritierte den Automoblisten (Archiv)

reh.jpg

Das Reh irritierte den Automoblisten (Archiv)

Wegen eines Rehs, das sich auf die Strasse verirrte, verursachte ein Autofahrer am Mittwoch in Metzerlen SO auf der schneebedeckten Strasse einen Selbstunfall. Der Lenker verursachte ein spektakuläres Manöver, bis er mit seinem Auto auf dem Dach landete. Er blieb unverletzt.

Ein Automobilist war am Mittwoch um 23.40 Uhr von Röschenz her kommend auf der Challstrasse unterwegs. Als er auf der Challhöhe war, begann es leicht zu schneien und der Schnee blieb auf der Strasse liegen. Nur zirka 200 Meter nach der Challhöhe soll dem Lenker ein Reh von rechts auf die Fahrbahn gelaufen sein, worauf er nach links auf die Gegenfahrbahn ausweichen wollte.

Dabei verlor der Automobilist die Herrschaft über seinen Wagen. Er kam links in einen Schneewalm, von welchem er nach rechts abgedrängt wurde. Er überquerte mit seinem Auto die Challstrasse, fuhr das dortige Bord hinauf und kollidierte mit einem Holzstrunk.

Dabei überschlug sich der Wagen und kam mitten auf der Strasse auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Sein Auto erlitt Totalschaden.

Die Challstrasse musste bis kurz vor 3 Uhr gesperrt werden. Auf der Fahrbahn wurden mehrere Liter Öl verteilt. Die Feuerwehren von Metzerlen und Laufen waren mit rund 20 Personen im Einsatz.

Meistgesehen

Artboard 1