Basel

Raubüberfall: Unbekannte rauben einen 23-Jährigen aus und verletzen ihn leicht

(Symbolbild)

(Symbolbild)

In der Nacht auf Sonntag wurde ein Mann Opfer eines Raubüberfalls von zwei Männern. Der eine Täter bedrohte das Opfer mit einem Messer, während der andere Unbekannte ihm die Umhängetasche raubte. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Am Samstag, um 22:50 Uhr, wurde am Pfeffergässlein/Imbergässlein ein 23-jähriger Mann Opfer eines Raubes. Er wurde dabei leicht verletzt. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass der 23 Jährige durch das Imbergässlein in Richtung Markplatz spazierte, als er unvermittelt von hinten von zwei Unbekannten gepackt und zu Boden gedrückt wurde. Dabei wurde das Opfer leicht verletzt.

Während einer der Täter mit einem Messer drohte, raubte der zweite Täter die Umhängetasche mit Inhalt im Wert von mehreren hundert Franken. Die Täter flüchteten darauf in Richtung Schneidergasse. Eine Fahndung verlief bislang erfolglos.

Gesucht werden:

1. Unbekannter, 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm gross, 80-85 kg, fest, sicheres Auftreten, aufrechte Haltung, trug dunklen Kapuzenpullover und dunkle Hosen, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Dialekt - hatte Messer bei sich

2. Unbekannter, 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm gross, 80-85 kg, fest, sicheres Auftreten, aufrechte Haltung, trug dunklen Kapuzenpullover und dunkle Hosen, sprach gebrochen
Deutsch mit osteuropäischem Dialekt

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt in Verbindung zu setzen.

Meistgesehen

Artboard 1