Raubüberfall
Raubüberfall auf Volg-Laden in Walterswil

Am Dienstagabend ist in Walterswil die «Volg-Filiale» überfallen worden. Verletzt wurde niemand. Die Täterschaft konnte unerkannt mit mehreren 1000 Franken Bargeld entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Raubüberfall (Symbolbild)

Raubüberfall (Symbolbild)

Tele M1

Ein unbekannter Mann betrat laut Angaben der Polizei am Dienstag, 7. Februar 2012, um zirka 18.15 Uhr an der Rothackerstrasse in Walterswil die «Volg-Filiale». In der Folge bedrohte er die anwesende Verkäuferin mit einer Faustfeuerwaffe und verlangte mit ausländischem Akzent Bargeld. Nachdem ihm die Angestellte mehrere 1000 Franken in einen mitgebrachten Plastiksack gelegt hat, flüchtete der Räuber aus dem Geschäft. Über den weiteren Verlauf seiner Flucht ist derzeit nichts bekannt. Die Angestellte blieb unverletzt.

Grossfahndung ausgelöst

Trotz unverzüglich eingeleiteter Grossfahndung durch die Kantonspolizei Solothurn und der Unterstützung durch die Kantonspolizei Aargau gelang der Täterschaft die Flucht. Der Räuber ist zirka 30 Jahre alt, 165-170 cm gross, von mittlerer Statur und hat dunkle Augen. Er trug dunkle Jeans, eine schwarze Jacke, eine schwarze Mütze und weisse Turnschuhe. Sein Gesicht hatte er mit einem Tuch/Schal zugedeckt. Zur Ermittlung der Täterschaft sucht die Polizei Zeugen. Personen, die im Bereich der «Volg-Filiale» in Walterswil verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder Angaben zur Identität der Täterschaft machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Dulliken (Telefon 062 285 33 51) in Verbindung zu setzen.