Raser
Raser war ausserorts mit 150 unterwegs

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurde ein Automobilist gestern Nachmittag in Kaisten ausserorts mit 150 Kilometer erwischt. Ein zweiter fuhr ebenfalls viel zu schnell. Beiden nahm die Kantonspolizei den Führerausweis auf der Stelle ab.

Drucken
Teilen

Mit dem Lasermessgerät erfasste die Kantonspolizei den Mercedes-Benz am Sonntagnachmittag, 11. April 2010, auf der Rheintalstrasse zwischen Kaisten und Laufenburg. Der 25-jährige Lenker fuhr auf dieser Ausserortsstrecke mit 150 Stundenkilometer anstelle der erlaubten 80. Die Kantonspolizei stoppte ihn sofort. Nach der Verzeigung nahm sie ihm den Führerausweis auf der Stelle ab.

Gleich ging die Kantonspolizei bei einem zweiten Automobilisten vor, der mit 137 unterwegs war.

Einstweilen weiterfahren durfte ein Automobilist, der mit Tempo 115 Kilometernunterwegs gewesen war. Allerdings muss auch er mit dem Entzug des Führerausweises durch das Strassenverkehrsamt rechnen. (rsN)

Aktuelle Nachrichten