Wettingen
Randalierende Jugendliche richten hohen Sachschaden an

Eine Gruppe von zum Teil alkoholisierten Jugendlichen randalierte am Karfreitag in Wettingen und beschädigte dabi mehrere Fahrzeuge. Ein junger Mann attackierte zudem einen Passanten.

Drucken
Teilen
Einer der jungen Männer attackierte einen Passanten (Symbolbild)

Einer der jungen Männer attackierte einen Passanten (Symbolbild)

AZ

Die Gruppe Jugendlicher marschierte am frühen Abend des Karfreitags von der Lägernstrasse in Richtung Bahnhof Wettingen. Dabei rissen die jungen Männer an mehreren Fahrzeugen die Antennen ab und stiegen auf Autos, wie Augenzeugen der Polizei meldeten.

Mehrere Patrouillen der Regional- und der Kantonspolizei rückten daraufhin aus und konnten einen 22-jährigen Portugiesen anhalten, welcher beim Bahnhof gerade einen Passanten attackierte. Der stark alkoholisierte Mann wurde festgenommen. Aufgrund seines renitenten Zustandes musste er nach Begutachtung durch die Amtsärztin in die Psychiatrische Klinik Königsfelden eingewiesen werden, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Im Zuge der Fahndung konnten die Ordnungskräfte noch vier weitere Personen anhalten. Es handelt sich dabei um einen 20-jährigen Portugiesen, einen 21-jährigen und einen 18-jährigen Schweizer sowie ein 16-jährigen Italiener. Sie wurden nach einer ersten Befragung wieder entlassen. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Aktuelle Nachrichten