"Einer der Täter, der verletzt wurde, konnte festgenommen werden", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur SDA. Die übrigen Täter, deren Zahl unbekannt sei, hätten fliehen können. Sie stahlen das Geld, nachdem sie eine gepanzerte Fensterscheibe gesprengt hatten.

Aus Sicherheitsgründen wurde das Quartier von der Polizei rund drei Stunden gesperrt. Die Angestellten des Wechselbüros sowie Passanten wurden von der Polizei einvernommen. Einige standen unter Schock.